Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Alternative zum 16-50 Kitobjektiv

Hallo Stephan

Ich habe meine A6400 zusammen mit dem 16-50mm-Kitobjektiv gekauft. Eigentlich habe ich es kurze Zeit später bereut, nicht zum 18-135 gegriffen zu haben. Für den Telebereich nenne ich ein SEL 70-350 mein Eigen, dazu noch eine Festbrennweite (Sigma 30mm f1.4). Vor allem Letzteres hat mir den Qualitätsunterschied zum 16-50 deutlich gemacht. In den Tests wird immer wieder betont, daß das 16-50 ganz okay ist, mehr aber nicht. Allerdings fehlt mir der direkte Vergleich zu einem Objektiv mit ähnlichem Zoombereich. Das SEL 16-55mm ist mir einfach zu teuer, außerdem ist es nicht stabilisiert. So schiele ich jetzt noch immer zum 18-135. Was gibt es sonst für Alternativen um den Weitwinkelbereich mit möglichst besserer Qualität und Lichtstärke abzudecken als das genannte Kitobjektiv?  Stabilisierung ist mir sehr wichtig. Was würdest Du empfehlen?

Moin,

Das Sony 16-55mm F2.8 wäre meine erste Wahl. Dann gibt es noch relativ neu das Tamron 17-70mm F2.8. Das ist auch nicht stabilisiert. Wäre trotzdem meine Wahl.

Wenn es unbedingt stabilisiert sein soll gibt es das 16-70mm Zeiss (ist ok, aber recht teuer für die Leistung) und das 18-105mm F4. Das ist recht groß, super zum Filmen, aber ansonsten stimmt Preis/Leistung. Das 18-135mm als Alrounder geht natürlich auch.

Ich hab neu übrigens einen Online Fotokurs für die A6600 (A6400 ist ja fast gleich). Vielleicht ist der ja etwas für Dich:

 

VG

Stephan

Hallo Stephan

Danke für Deine Empfehlungen. Laut meiner Recherche ist das Tamron17-70 doch stabilisiert und damit für mich jetzt mehr als interessant., vor allem wegen seiner Lichtstärke gegenüber dem SEL 18-135. Siehst so aus, als könnte es das werden... Danke Dir

Stephan

Du hast Recht! Mein Fehler. Ich bin einfach davon ausgegangen, da 2.8er oft nicht stabilisiert sind.

 

Hallo Stephan

Ja, Deine Empfehlung war gut. Ich habe gestern das Tamron 17-70 für meine Alpha 6400 erstanden, habe jetzt aber ein kleines Problem: In Lightroom ist dieses Objektiv nicht als Profil hinterlegt, auch nicht im DNG-Konverter. Bei meiner Suche im Internet nach einem Download-Portal bin ich nicht fündig geworden. Den vielgepriesenen "Adobe Lens Profile Downloader" scheint es nicht wirklich zu geben. Entweder gibt es die Seite nicht oder eine falsche Verlinkung lädt mir immer nur den Lens Profile Creator herunter. Hast Du eventuell einen Tip, wo ich das LensProfile für das Tamron 17-70 herbekomme?

Hi,

laut Adobe (https://helpx.adobe.com/de/camera-raw/kb/supported-lenses.html) wird das Objektiv in Lightroom Classic seit Version 10.2 unterstützt. Also einfach Deine Software aktuell halten, dann sollte das gehen.

 

VG

Stephan

 

Ich habe die Version 6.0 gekauft und die lässt sich nicht nach oben aktualisieren.

Alte Kaufversionen sind halt auch nur für alte Kameras. Bei einer neuen Kamera bzw. neue Objektive, braucht man immer eine neue Software.

Entweder Adobe Abo oder kostenlos einfach umsteigen auf Capture One Express for Sony.

 

Das sehe ich etwas anders. Die Kaufversionen von Lightroom bietet noch immer alles was man braucht, um RAW-Dateien zu bearbeiten. Auch die RAW-Datei einer neueren Kamera enthält nicht mehr oder weniger Informationen, die bei der Bearbeitung relevant sind. Ich weiß zwar, daß es in der Abo-Version einige Features gibt, die ich nicht habe (z.B. Dunst entfernen), aber ich habe für das Programm den vollen Preis bezahlt, fühle mich von Adobe erpresst und sehe auch eine eindeutige Taktik dahinter: Der Kunde hat sich an das Programm gewöhnt und möchte darauf nicht mehr verzichten. Ich hätte auch kein Problem aller paar Jahre mal wieder eine neue Kaufversion zu erstehen, aber daß ich jetzt jeden Monat dafür bezahlen soll, unabhängig wie oft ich damit arbeite empfinde ich als schamlose Abzocke. Ich habe das LensProfile für das Tamron 17-70  jetzt im Internet gefunden und heruntergeladen, kann somit also wieder arbeiten. Da ich jetzt mit all meinen Wunschobjektiven (SEL 70-350, Sigma 30mm 1,4 und eben dem  Tamron 17-70) ausgerüstet bin, dürfte ich zumindest das LensProfile-Problem nicht mehr haben. Nichtsdestotrotz werde ich Deinen Tip mit dem Capture One Express for Sony beherzigen und mir das Programm mal anschauen. Wenn es mir die gleichen Möglichkeiten und ein ebenso intuitives Arbeiten ermöglicht, kann mich Adobe irgendwann mal kreuzweise.

PS: Dein Buch über die Alpha 6400 verschlinge ich jetzt schon das dritte Mal und finde immer wieder was Neues 🙂